Unsere Baustellen

25. 01. 2023

Die Gerüstbauer kommen. Jetzt im Januar beginnt der zweite Teil der Beprobung der Wandmalereien. Im Kirchenschiff sind andere Techniken verwendet worden als im Nonnenchor oder Presbyterium. Die großen Bildszenen sind in Mineralmalerei gearbeitet worden. Der stark verschmutzte Obergaden gibt aber noch Rätsel auf. Vergleiche mit Fotos lassen vermuten, das 1967 viel einfach übermalt wurde.

Ob sich die Originalmalerei freilegen lässt? Wie groß wird der Aufwand sein? Lohnt das Ergebnis die Mühen? Wir stehen ja noch ganz am Anfang des Weges zu entscheiden, wie wir unsere Kirche gut erhalten und sanieren können. Immer wieder ist die Freude groß, zu sehen und zu hören, wie viele Menschen sich für unserer einzigartige Kirche begeistern und diesen Weg aufmerksam begleiten.

Liebe Fenster-Patinnen und Paten! Liebe Freundinnen, Freunde und Förderer unserer Abtei!

Dank Eurer und Ihrer Hilfe können wir nun unsere wunderschönen Kreuzgangfenster sanieren und erhalten. (Die Fenster zeigen wir ausführlich auf dieser Seite).
Hier möchten wir Euch und Ihnen über unsere Fortschritte bei der Sanierung berichten. Sr. Klara und Sr. Andrea führen unter diesem Link ein „Bau-Tagebuch“, in dem sie, immer wenn wieder etwas Neues geschehen ist, davon erzählen.

10.01.2022

Es geht los. In dieser Woche wurden die kompletten Buntverglasungen des Bauabschnittes Mariengarten (d.h. die Nummern 74-85 und 90-97) demontiert und in eine spezielle Kunstglaswerkstatt gefahren. Die eigentlichen Fenster werden nach und nach ausgebaut und bearbeitet. So geht uns teilweise der Durchblick verloren – aber ja nur für kurze Zeit.